In allen Klassen:

  • Begabungskurse für partiell besonders Begabte und spezielle Interessen im Rahmen der unverbindlichen Übungen
  • Drehtürmodell
  • Förderkurse für partielle Lernschwächen in Schularbeitsfächern
  • Betreuung für Lese- und Rechtschreibschwäche sowie Legasthenie
  • Deutschkurse für die Aufarbeitung von Defiziten in der Beherrschung der deutschen Sprache

Angebote ab bestimmten Schulstufen:

  • Ab der 1. Klasse:
    • Ethik als verpflichtende Alternative für alle Kinder, die nicht den Religionsunterricht besuchen
    • Kommunikation und Persönlichkeitsbildung als obligatorische Stunde (KoSo®) in der 1. und 2. Klasse
    • Künstlerisch-kreative Schwerpunkte (Darstellendes Spiel, Bildnerisches Gestalten, Chor)
    • Lernwerkstatt Naturwissenschaften
    • Patenschaft durch SchülerInnen der 6. Klassen
    • Offenes Lernen (Freie Selbstständige Arbeit, kurz »FSA«)
  • Ab der 3. Klasse:
    • Sport und Spiel
    • Möglichkeit zur Teilnahme an den Olympiaden (im Rahmen von Begabungskursen)
  • Ab der 5. Klasse:
    • nach Bewerbung: Sir Karl Popper Schule – Schulversuch für Hochbegabte
  • Ab der 6. Klasse:
    • Modulsystem für die Wahlpflichtgegenstände (Schulversuch)

Das Drehtürmodell ist ist ein zusätzliches Modell der Begabtenförderung, welches nur auf Antrag der Eltern und mit Einverständnis der Beteiligten zur Anwendung kommt. Das Modell beinhaltet:

  • »Akzeleration« durch spezielles Überspringen (d.h. der Teilnahme am Unterricht einzelner Fächer in einer höheren Schulstufe)
  • »Enrichment« in Form von Parallelkursen, die während der regulären Unterrichtszeiten je nach Nachfrage angeboten und für welche einzelne SchülerInnen freigestellt werden
  • Eine zusätzliche Fremdsprache an der 5. und/oder 6. Klasse – zur Auswahl stehen: Französisch, Italienisch, Spanisch oder Russisch
  • Darstellende Geometrie zusätzlich zum physikalisch-biologischen Schwerpunkt im Realgymnasium ab der 7. Klasse
  • »Pull-Out«, d.h. die Freistellung von einzelnen Pflichtgegenständen zwecks individueller Arbeit an einem eigenen Projekt

Bitte besuchen Sie die Webseite der Sir Karl Popper Schule für ausführliche Informationen.