url webuntis url webmail url lernplattform url skp
Vorladen der Bilder url webuntis url webmail url lernplattform url sir karl popper schule

Es gab einmal eine Zeit voller Schularbeiten, Tests und Referaten, in der die Köpfe rauchten und die Anstrengungen langsam begannen, den Kindern die Energie zu rauben. Doch dies ist keine Geschichte von geraubter Energie. Dies ist eine Geschichte von funkelnden Eisriesen, tiefen Bergstollen und verwunschenen Schlossgärten. Dies ist die Geschichte einer Gruppe mutiger Kinder, die auszog, um die magischsten Orte Österreichs zu erforschen.

Als man Michael Köhlmeier an jenem 4. Mai sprechen hörte, mit ruhiger, eindringlicher Stimme und bildhafter Sprache, man hätte gern eine Weile mit diesem Menschen geplaudert. Wir haben – bei einer einzigartigen Literaturveranstaltung.

Als ein viel angeseheneres und bekannteres Gebiet als Wien es heute ist galt zur Zeit der Römer Carnuntum. Die 5AE machte mit der Begleitung von Fr. Prof. Grüneis-Wulz und Hr. Prof. Ungar einen Klassenausflug in die Römerstadt.

Am 06.04. fuhr unsere Klasse, die 6B, mit Frau Prof. Poschner ins Amerika-Haus, um einen Vortrag zum »Civil Rights Movement« zu besuchen. Dieser wurde anlässlich zu Martin Luther King Jr.'s Todestag an ebendiesem Datum von einer Amerikanerin, die das Movement selbst miterlebte, gehalten. Sie erzählte von eine Menge von Martin Luther und anderen geschichtlichen Anhaltspunkten sowie ihren eigenen Erfahrungen und Eindrücken.

Beim Amerika-Haus angekommen wurden erst einmal unsere Rucksäcke auf Waffen kontrolliert, bevor wir in den Redesaal und der ersten Reihe Platz nehmen durften. Der Vortrag dauerte insgesamt eine Stunde und es gab anschließend an die mit Bildern unterstützte Rede eine Fragerunde. Dabei sprach die Rednerin auch ein aktuelleres Thema, den March of our Lives an. Schließlich setzten wir uns zur Nachbesprechung noch kurz in den Rathauspark und wurden dann zum Mittagessen entlassen.

Ein Bericht von Marlene Purgathofer und Lucija Kanada
Beitragsbild: Pexels.com

Rund 2000 Gemeindebauten stehen in Wien, doch wer nicht aufmerksam durch die Stadt geht, kann diese leicht übersehen bzw. weiß deren Bedeutung nicht zu schätzen. Gut also, dass Frau Prof. Poschner am 08.04. eine Rollertour mit uns – der 8A – unternahm!

Am 14.03.2018 hatten die SchülerInnen der 5A und Teile der 5BE das Vergnügen eines Ausflugs in das Technische Museum Wien. Da wir diesen Lehrausgang im Rahmen des Informatik- und Musikunterrichts unternommen haben, war unser Schwerpunkt vor allem auf die Instrument- und Medienabteilung gerichtet.

Am 31. Jänner 2018 unternahm die 8A unter der Führung von Prof. Poschner eine Reise in das Wien zur Zeit des Jugendstils.

Konfrontation, Diskussion und Besprechung von aktuellen Problemen durften die Klassen 5A und 5E am 31.01.2018 mit großer Ehre bei einer Nationalratssitzung miterleben.

»Hast du einen Vogel? Ja? Dann brauchst du einen zweiten.«

Unter diesem Motto stand unsere Exkursion, die uns ins Papageienheim in Vösendorf führte. Dort hatten wir die Möglichkeit, unser Wissen über diese schlauen Vögel zu erweitern.

Nein, es geht nicht um knurrende Mägen in der großen Pause. Denn unsere Jause konnten wir noch im Foyer des Technischen Museums verspeisen, bevor die spannende Führung zur Industriellen Revolution begann.