Am 06.04. fuhr unsere Klasse, die 6B, mit Frau Prof. Poschner ins Amerika-Haus, um einen Vortrag zum »Civil Rights Movement« zu besuchen. Dieser wurde anlässlich zu Martin Luther King Jr.'s Todestag an ebendiesem Datum von einer Amerikanerin, die das Movement selbst miterlebte, gehalten. Sie erzählte von eine Menge von Martin Luther und anderen geschichtlichen Anhaltspunkten sowie ihren eigenen Erfahrungen und Eindrücken.

Beim Amerika-Haus angekommen wurden erst einmal unsere Rucksäcke auf Waffen kontrolliert, bevor wir in den Redesaal und der ersten Reihe Platz nehmen durften. Der Vortrag dauerte insgesamt eine Stunde und es gab anschließend an die mit Bildern unterstützte Rede eine Fragerunde. Dabei sprach die Rednerin auch ein aktuelleres Thema, den March of our Lives an. Schließlich setzten wir uns zur Nachbesprechung noch kurz in den Rathauspark und wurden dann zum Mittagessen entlassen.

Ein Bericht von Marlene Purgathofer und Lucija Kanada
Beitragsbild: Pexels.com