Am 3. Juni 2019 durfte die 2B und die 2C ihr Wissen über den Wald auf die Probe stellen, das sie sich im Verlauf dieses Jahres im Biologieunterricht angeeignet hatten. Geführt von Förstern und begleitet von den LehrerInnen Prof. Fischl, Prof. Janner, Prof. Ransdorf und Prof. Vasiljevic galt es, rund um den Cobenzl an verschiedenen Stationen allerlei Aufgaben zu lösen.

So mussten die Lebewesen im Wald in die richtige Beziehung zueinander gebracht, Früchte den richtigen Bäumen zugeordnet und diverse Holz- und Borkenarten erkannt werden. Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz: So musste eine Gruppe es schaffen, auf einem Baumstumpf dicht gedrängt fünf Sekunden lang stehen zu bleiben, ohne herunter zu fallen; oder Föhrenzapfen waren in verschiedene Körbe zu werfen. Für manche der Burschen waren die Arbeitsgeräte, die uns vorgestellt wurden, am beeindruckendsten, wie z.B. die Motorsäge – und auch die Sicherheitshose, die so gebaut ist, dass eine Motorsäge sofort zum Stillstand kommt, wenn sie in deren Stoff schneidet.

Gekrönt wurde der Lehrausgang von prachtvollem Wetter, einem abschließenden Eis und der Aussicht, vielleicht durch gute Leistungen einen Preis gewonnen zu haben!