Mit ihrer VWA »Mode im Spannungsfeld der Haute Couture und Fast Fashion: Wege zu ökologischer Kleidung« gewann Linda Meisel (8E) den diesjährigen Ökolog Fachpreis zum Thema »Umwelt und nachhaltige Entwicklung«. In großer Dankbarkeit an VWA-Betreuer Prof. Aleskander Narloch, ihre InterviewpartnerInnen und jegliche weitere Unterstützung nahm sie den Preis entgegen und möchte damit auch andere SchülerInnen, die über das oftmals weitverzweigte und undurchsichtige Sujet von Nachhaltigkeit schreiben, in ihrer Arbeit ermutigen.

Der vergangene Maturajahrgang war hinsichtlich der Prämierungen des Dr. Hans-Riegel-Fachpreises noch nie so erfolgreich: Gleich drei erste Plätze unter Hunderten von Arbeiten sprengt alle Rekorde:

Platz/FachVerfasserInBetreuung
1. Platz Biologie Olivia Euler-Rolle Dr. Peter Pany
1. Platz Chemie Amelie Catharin Dr. Peter Pany
1. Platz Mathematik David Ettel Dr. Peter Lampert
3. Platz Physik Julius Hussl Mag. Felix Schöfl

(Foto vlnr:  P. Pany, J. Hussl, O. Euler-Rolle, D. Ettel, A. Catharin, E. Scheiber; Fotocredit: Euler-Rolle)

SchülerInnen unserer Schule stellten heuer beide Teams, die Österreich bei der European Olympiade of Experimental Science (EOES) vertreten durften. Beide Teams (Team A: Iris Friedrich, Dziyana Azaronak, Valentina Klein; Team B: Samuel Kojetinsky, Simon Eminger, Bernhard Innerhofer) errangen trotz der heuer coronabedingt sehr schwierigen Situation eine sehr gute Bronzemedaille.

Viele SchülerInnen unserer Schule haben auch dieses Jahr wieder sehr erfolgreich am Wettbewerb »Känguru der Mathematik« teilgenommen. Aufgrund der Corona-Situation fand der Wettbewerb dieses Jahr etwas anders als gewohnt statt: von zu Hause und anonymisiert.

In diesem Jahr veranstaltete das Interdiözesane Amt für Unterricht und Erziehung zum ersten Mal die »Theolympiade«. Bei diesem Wettbewerb konnten SchülerInnen der 10.-13. Schulstufe Essays zum Thema »Verhältnis von Glaube und Vernunft« einschicken.

Unser schulisches Filmteam Jolo konnte beim internationalen Wettbewerb für politische Bildung reüssieren. Ihr professionell gestalteter Videobeitrag »Warum Stadtregierungen mehr in große Grüngebiete investieren sollten« wurde mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich!

Unsere Schule nahm heuer wieder am Mathematik-Teamwettbewerb »Bolyai« teil. Fast 100 SchülerInnen unserer Schule stellten sich in Teams bestehend aus 2-4 Personen dieser mathematischen Herausforderung. Aufgrund der Corona-Situation wurde der Teamwettbewerb online durchgeführt.

Elisabeth Schlagenhaufen (8D) hat mit ihrer VWA »Korruption und ihre Bekämpfung im internationalen Vergleich« beim Wettbewerb »Eckiger Globus« heuer den 1. Platz belegt.

Unter rund 10000 TeilnehmerInnen österreichweit konnte Anna aus der 3C den Preis für Wien davontragen. Sie überzeugte die Fachjury mit ihrer Zeichnung zum Thema »Zeichne oder gestalte hier, wie künftig zu große Hitzewellen in deiner Klasse vermieden werden können«.

Magdalena Lederbauer gewinnt den Bundeswettbewerb der heurigen ÖCHO mit deutlichem Vorsprung und bleibt damit die beste Chemieschülerin Österreichs. Für die Teilnahme am elektronischen internationalen Bewerb (Veranstalter: Türkei) wünschen wir viel Erfolg!