Die (Vor)freude war groß, als wir letztes Schuljahr in den Naturwissenschaftlichen Übungen mit einem Kreativ-Video »Eine Tomate in der Stadt« beim Wettbewerb »Garten ist Klasse« eine Gartenerlebnisreise nach Tschechien gewonnen haben.

Der größte deutschsprachige Schülerwettbewerb zur Politischen Bildung wird von der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn organisiert. Im Schuljahr 2018/19 haben 2.552 Klassen bzw. mehr als 50.000 SchülerInnen teilgenommen. Die Klassen 4A, 5A und 6A dürfen sich zu den Preisträgern des Wettbewerbs zählen und freuen sich über einen Gewinn von je 150 Euro!

Nachdem wir – die 6B und 6Er – im Biologieunterricht das Thema Ethologie besprochen haben, meldete uns Frau Prof. Fischl beim Citizen Science Award für das Projekt »NestCams« an. NestCams ist ein Projekt der Konrad Lorenz Research Station (Universität Wien), bei welchem das Brutverhalten von Graugänsen und Waldrappen untersucht wird, um mehr Informationen über die Zusammenhänge zwischen Verhaltensmustern und dem Bruterfolg der Vögel zu bekommen.

Erstmals in der fünfzigjährigen Geschichte der Österreichischen Mathematikolympiade stellt das Wiedner Gymnasiums den Sieger des Bundeswettbewerbes: Jakob de Raaij (8C) gewinnt den Bundeswettbewerb, Lorenz Hübel (7C) wird Dritter!

Unsere Schule trat im Finale der Wiener Schach-Schülerliga mit zwei Teams an:

Unsere SchülerInnen haben auch dieses Jahr wieder sehr erfolgreich am Wettbewerb »Känguru der Mathematik« teilgenommen. Nun sind endlich alle Ergebnisse offiziell: In allen Altersstufen haben es einige unsere SchülerInnen unter die Top 10 in Wien geschafft!

Alle Hände voll zu tun hatten unsere beiden Teams beim Wettkampf um das Leistungsabzeichen in Bronze (Erste-Hilfe-Einführungskurs, EHE) und in Silber (Erste-Hilfe-Grundkurs, EHG): Wunden mussten verbunden, Bewusstlose stabil auf die Seite gelagert und sämtliche Patienten in die jeweils vorteilhafteste Lage gebracht werden. Die Herzdruckmassage und die Anwendung des Defis mussten rasch und korrekt erfolgen, und der Notruf alle wichtigen Daten enthalten. Während all dies unter großer Anspannung und Zeitdruck funktionieren musste, galt es auch noch, die Verletzten ruhig und besonnen psychisch zu unterstützen.

Das Konzept der Modell UN ist einfach: »SchülerInnen spielen Vereinte Nationen.« Dabei vertreten SchülerInnen der Oberstufe in einem Planspiel Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen in simulierten UNO-Verhandlungen. Innerhalb einzelner »Komitees« werden diverse Themen diskutiert, Resolutionen verfasst und verabschiedet.

Das war heuer das Motto unserer Kandidatinnen und Kandidaten beim Englischwettbewerb. Und für zwei von ihnen zahlte sich die harte Arbeit aus: Manuel Wolf (8B) und Zoe Stefana Popescu (8D) setzten sich gegen die zahlreiche Konkurrenz durch und schafften es unter die TOP 10 des Wiener Landeswettbewerbs.

Ihren hervorragenden 7. Platz bei der Philosophieolympiade 2018 konnte Julia Lückl (8C) dieses Jahr mit Leichtigkeit toppen – sie erreichte bei der Philosophieolympiade 2019 einen hervorragenden 2. Platz! Wir gratulieren herzlichst!