Es war ein heißer Tag als wir uns zusammen mit der 5A und unserer Geschichtelehrerin Frau Prof. Grüneis-Wulz auf den Weg zum Bundesrat machten. Das Parlament wird zurzeit saniert, aus diesem Grund finden die Nationalrats – sowie Bundesratssitzungen in der Hofburg statt.

Ein Bericht von Leo Wolfinger (4A)

Dort angekommen mussten wir erstmal durch eine Sicherheitskontrolle, die eigentlich genau wie am Flughafen ablief. Ein Parlamentsmitarbeiter gab uns zunächst eine Einführung über die Funktionen des Bundesrats und stellte uns die Parlamentswebsite vor. Als wir nun endlich die Galerie betraten, war die Sitzung schon in vollem Gange. Wir setzten uns und konnten gerade noch einen Blick auf unsere Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein erhaschen, als diese auch schon wieder den Raum verließ. Nun ging es um ein neues Thema nämlich, ob die Kinder und Jugendhilfe nicht mehr auf Bundes-, sondern auf Landesebene geregelt werden soll. Das Thema wurde kurz eingeleitet und dann hielt aus jeder Partei jeweils ein Politiker eine kurze Rede.

Nachdem wir der Sitzung eine halbe Stunde zusehen durften, spazierten wir auf den Heldenplatz. Dort angekommen besprachen wir noch einmal wichtige Elemente unserer Verfassung und das Entstehen von Gesetzen. Dieser Ausflug gewährte uns einen Einblick in die österreichische Politik, den eigentlich jeder bekommen sollte. Wir lernten wie Politik funktioniert und was man mit seiner Stimme bei einer Wahl eigentlich bewirkt.