Um die Bäume im Schulhof farbenfroher zu gestalten wurde Ende des letzten Schuljahres in den ersten und zweiten Klassen fleißig gestrickt. Die einzelnen Strickteile wurden im September bei schönem Wetter direkt im Schulhof gemeinschaftlich montiert und zusammengenäht.

Bei Guerilla Knitting handelt es sich um eine Form der Streetart, die sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut. Dabei werden Gegenstände im urbanen Raum, wie zum Beispiel Bänke oder Bäume, bunt bespielt. Die Knittings können dabei allein der zweckmäßigen Verschönerung dienen, oder sie können auch eine symbolische Bedeutung haben. Für die SchülerInnen war es vor allem spannend zu sehen wie die einzelnen Teile erst im Nebeneinander ihre volle Wirkung entfalten!