Wenn man das erste Mal durch Tokyo fährt, wirkt alles erst einmal riesig. Man sieht Bürohäuser mit japanischen Schriftzügen, Lampions, die zur Feier des Sommers aufgehängt wurden, und viele, viele Menschen. In der Nähe dieser Stadt fand die »Water is Life Conference« statt. Dabei konnten über 30 Teams aus 18 Ländern ihre Projektarbeiten zum Thema »Wasser« präsentieren und im Rahmen von verschiedenen Vorträgen gemeinsam über dieses wichtige Thema diskutieren.

Auch zwei Teams unserer Schule, »The Sound of Water« und »Utricularia«, haben an der Konferenz teilgenommen und sind gemeinsam mit Fr. Prof. Satzinger nach Japan gereist. Dabei gelang es dem Team The Sound of Water den Preis für die beste Präsentation zu gewinnen – Gratulation!

Neben den Erlebnissen während der Konferenz, konnten wir auch teil am Alltagsleben in Japan haben und einige japanische Traditionen kennenlernen. Dabei durften wir die japanische Gastfreundschaft genießen und Freundschaften mit SchülerInnen aus den verschiedensten Ländern schließen. Es war eine so interessante wie wunderschöne Erfahrung und wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die an der Organisation beteiligt waren!