Schule
Angebote
Schulalltag
Unser Team
Service
Externisten

Bessere Konzentrationsfähigkeit, gesteigerte Produktivität, dazu noch weniger Stress und ein höheres Wohlbefinden. Das alles sind erstrebenswerte Ziele. Und Studien zufolge kann man sie durch das Aufstellen von Pflanzen erreichen. Geht das auch in der Schule? – Wir haben es ausprobiert.

Gemeinsam mit Frau Prof. Kos und Frau Prof. Dobschak (denen man – soviel sei vorweggenommen – nicht genug für ihr Engagement danken kann) suchte ich, eine Schülerin der 8. Klasse, nach Wegen, diese Idee zu verwirklichen. Bald wurden wir von anderen Professor:innen unterstützt und das »Green Team« entstand.

Gemeinsam erarbeitet wir das Projekt »You(r) plant! – unser grünes Klassenzimmer«. Jedes Jahr sollten die SchülerInnen der 1. Klassen Pflanzen erhalten, um die sie sich selbst bis zu Matura kümmern sollten. Außerdem ist auch das Übernehmen von Verantwortung ein Teil des Konzepts. Dafür wurde das Green Team um neun Schüler:innen der 6. Klasse erweitert, die im Zuge ihres Sozialpraktikums für das Unterrichtsfach »Gesundheit und Verantwortung« (kurz GuV) den 1. Klassen bei Fragen und Problemen zur Verfügung stehen sollten. Zusätzlich sollten im ersten Jahr die Labs und Aufenthaltsräume begrünt werden.

Für die Umsetzung des Projektes wurde zuerst das nötige Material besorgt, das durch das Geld eines Erasmus-Projekts finanziert werden konnte. Dieses beschäftigte sich passenderweise mit der Erarbeitung einer geeigneten Lernumgebung und der Stärkung der Eigenverantwortung der SchülerInnen. Insgesamt wurden 101 Pflanzen samt dazugehörige Übertöpfe und Gießkannen gekauft. Diese wurden anschließend auf die Labs, den NAB-Raum (Nachmittagsbetreuung) und die 1. Klassen verteilt. Für jede 1. Klasse standen zwölf Pflanzen bereit, die nun nur mehr verteilt werden mussten. Dafür ging ich gemeinsam mit den GuV-SchülerInnen zu den SchülerInnen der 1. Klassen. Nach einer kurzen Einführung, die die Basics der Pflanzenpflege und die Grundzüge des Projekts beinhaltete, durften sich die SchülerInnen in Kleingruppen ihre Pflanzen aussuchen und wie im Nu waren alle Pflanzen verteilt. Viele wurden auch sogleich getauft (»Apollo« und »Friedrich der 1.« sind nur zwei Beispiele der ausgewählten Namen) und liebevoll inspiziert, bevor sie ihren Platz auf dem Fensterbrett fanden. 

Sowohl von der Seite der LehrerInnen als auch der SchülerInnen gab es schon zahlreiche positive Rückmeldungen zu den Pflanzen in den Labs und den Aufenthaltsräumen. Es ist faszinierend zu erleben, wie eine Idee zur Realität wird und dann so nett von der Schulgemeinschaft aufgenommen wird!

Ein großes Dankeschön an das ganze Green Team und alle, die die Verwirklichung des Projekts ermöglicht haben!

(Idee und Beitrag von Iris Friedrich, 8C)

Mit Unterstützung durch Mittel der Europäischen Union

Wir benutzen Cookies
Diese Webseite benützt einige wenige automatische gesetzte Cookies seitens des verwendeten CMS (die von unserer Seite aus aber weder ausgewertet noch verarbeitet werden), und bindet mit GoogleFonts sowie FontAwesome zwei externe Quellen ein. Sie können dies ablehnen, möglicherweise stehen manche Funktionalitäten der Webseite dann jedoch nicht mehr zur Verfügung.