Die VwA »Ionische Flüssigkeiten am Beispiel des N-Methylimidazols« von Magdalena Lederbauer (8C) wurde – bei sehr harter Konkurrenz – von der Jury zur Prämierung ausgewählt! Besonders hervorgehoben wurden die strukturierte und umfassende Darstellung der Thematik und das hohe methodische Niveau in der experimentellen Bearbeitung einer spannenden Forschungsfrage.

Anlässlich des Schulwettbewerbs erscheint ein Buch, in dem diese Arbeit kurz vorgestellt wird. Bei Interesse kann man ein Präsentationsvideo ansehen: